Return to site

TELLUX entwickelt erste historische TV-Drama-Serie rund um die Familie der jüdischen Kaufhausdynastie Wertheim

Drama-Serie „WERTHEIM“

Das Schicksal der Familie Wertheim ist auf tragische Art und Weise mit den Geschicken der Stadt Berlin verbunden. Mit ihren luxuriösen Warenhäusern schuf die Familie Kathedralen des Konsums, die nicht nur Spiegel der Gesellschaft waren, sondern das Denken der Menschen beein­flussten und den gesellschaftlichen Wandel maßgeblich befeuerten. Die neue Serie WERTHEIM erzählt die atemberaubende Geschichte dieser außergewöhnlichen Familie. Das TV-Drama spannt den Bogen über vier Jahrzehnte, erzählt vom fulminanten Aufstieg zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum bitteren Fall, der schändlichen Enteignung im Jahr 1937 und bildet somit auch das Panoptikum einer überaus stürmischen und ereignisreichen Zeit.

„Mit der literarischen Aufarbeitung der Wertheim-Familiengeschichte durch Erica Fischer und Simone Ladwig-Winters steht uns ein großer Schatz an präzise recherchierten Fakten, konfliktreichen, überraschenden Geschichten und faszinierende Figuren zur Verfügung, so dass wir Material für viele spannende Folgen haben“, so Produzent Andreas Eicher über das Buch DIE WERTHEIMS, das der Serienidee zu Grunde liegt und an dem TELLUX die Verfilmungsrechte erworben hat. Das Konzept nach dem Buch und der Idee von Andreas Eicher haben Hanno Hackfort, Richard Kropf und Bob Konrad verfasst, die auch für die Serie „4 Blocks“ entwickelt haben. „Gerade, wenn man wie wir sehr viel Zeit für die Recherche an Themen und Figuren verbracht hat, ist man für eine solche Vorlage dankbar, die es uns so wunderbar ermöglicht darauf aufzubauen“, erklären die Autoren.

Andreas Eicher, Philipp Schall und Martin Choroba werden die historische Familienserie für TELLUX next produzieren. „Wir arbeiten jetzt schon fast ein Jahr lang an der Entwicklung dieser großen historischen Serie. Diese wird zum ersten Mal im deutschen Fernsehen die Geschichte von Aufstieg, Blüte und Fall der gesellschaftlich äußerst einflussreichen jüdischen Kaufmannsfamilie erzählen“,
so Philipp Schall. „Wir haben uns vor diesem Hintergrund natürlich sehr über die Erfolge von „Charité“ und „Babylon Berlin“ gefreut, die im letzten Jahr bewiesen haben, dass es auch in Deutschland Platz für das Genre der historischen Dramaserie gibt.“

„Die Weiterführung der jüngsten deutschen Serienerfolge, und die Ankündigung neuer historisch angesiedelter Serien ist ein positives Signal. Im Kosmos unserer WERTHEIM-Serie werden wir diesen Weg weiter gehen, aber breit und multiperspektivisch erzählen“, ergänzt Martin Choroba.
„Nicht nur der deutsche Kaiser oder die Warenhäuser spielen bei uns eine Rolle. Vom radikalen Wandel in Gesellschaft und Politik, bis hin zur Einführung fast aller bedeutenden technischen Errungenschaften des 20. Jahrhunderts machte nichts vor den Wertheims und ihren Warenhäusern halt. All das wird sich in der Serie wiederfinden. Wir wollen aber ganz bewusst kein Period Piece schaffen, das mit opulenter Ausstattung aufwartet, sondern haben eine packende Familiengeschichte kreiert, die ganz nah dran bleibt an den Figuren, die kein Gut und Böse kennt, sondern den Zuschauer zu jeder Zeit auffordert, neu zu urteilen“
, sagt Choroba.
Er sieht in der geplanten WERTHEIM-Serie nicht nur die Chance, Dramatik und Spannung für die Zuschauer neu zu verbinden.

Für ihn ist WERTHEIM auch eine ideale Plattform, um auf den sich verändernden Serienmarkt der kommenden Jahre zu reagieren.

Als „anspruchsvolle Unterhaltung im Stil klassischer britischer Serien und angelehnt an innovativen Produktionen wie „The Knick“, soll WERTHEIM dem erzählerischen Anspruch moderner Serien gerecht werden“, so Philipp Schall. Vor allem aber soll sie dem Wunsch eines breiten Publikums nach einer universellen Geschichte entgegenkommen und das Bedürfnis erfüllen, an zugänglichen Protagonisten anzudocken und an deren Geschicken teilzuhaben. „WERTHEIM soll 2019 in Produktion gehen, Gespräche führen wir in die verschiedensten Richtungen von Deutschem Free-TV bis zu internationalen Partnern, bei denen die Serie auf großes Interesse stößt“, kündigt Schall an.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly