PLAY

Film & TV | 2019

ZUM FILM

Jennifer, 17, für die Gaming schon immer zum Teenageralltag gehört, fühlt sich unwohl und einsam. Kürzlich mit ihren Eltern Frank und Ariane umgezogen, findet sie keinen richtigen Anschluss bei den neuen Mitschülern.
Angefixt durch das Virtual Reality Game „Avalonia“ wird Spielen allmählich zu ihrem Lebenselixier.

Jennifer vernachlässigt ihre schulischen und familiären Verpflichtungen. Über sämtliche Ermahnungen, Beschränkungen und Verbote setzt sie sich für jede kostbare Spielsekunde hinweg und hintergeht ihre Eltern.

Nur das heimliche, exzessive Abtauchen in die virtuelle Fantasywelt von „Avalonia“ scheint Jennifer glücklich zu machen. Dabei gerät ihr Leben zwischen realer und virtueller Welt vollkommen aus der Balance.

 

CAST & CREDITS

BESETZUNG

Emma Bading
Oliver Masucci
Victoria Mayer
Jonas Hämmerle
Ulrike C. Tscharre

STAB

Drehbuch: Philip Koch, Hamid Baroua
Kamera: Alexander Fischerkösen
Schnitt: Stine Sonne Munch, Hans Horn
Musik: Michael Kadelbach
Produktionsdesign: Oliver Hoese
Kostüme: Sylvia Risa
Ton: Thorsten Bolzé, Michael Hinreiner, Pit Kuhlmann
Produzenten: Hamid Baroua, Christoph Szonn, Philipp Schall
Regie: Philip Koch
Redaktion: Cornelius Conrad (BR), Claudia Simionescu (BR), Birgit Titze (ARD Degeto)

Eine produktion von sappralot productions mit TELLUX next im auftrag des bayerischen rundfunk und ard degeto

In voller Länge verfügbar in der  ARD-Mediathek